Kultur und Kreisarchiv

Der Neckar-Odenwald-Keis fördert die Kultur auf vielfältige Weise.

In Verbindung mit dem Tourismus:

  • Schlossfestspiele Zwingenberg
  • Neckar-Odenwald-Tage
  • Badische Landesbühne Bruchsal
  • Erwachsenenbildung

Mit historischer Anbindung:

  • Odenwälder Freilandmuseum
  • Museumsbeauftragter

Kulturtage

Jährlich werden eigene Kulturtage des Landkreises - die Neckar-Odenwald-Tage - abwechselnd in den verschiedenen Städten und Gemeinden veranstaltet.

Die aktuellen Termine finden Sie unter Broschüren und Formulare.

Theater, Musik

Das umfangreichste Theaterangebot im Neckar-Odenwald-Kreis bietet die
Badische Landesbühne Bruchsal
(BLB) mit ihren Spielorten in Buchen, Hardheim, Mosbach, Mudau, Osterburken und Walldürn.

Natürlich Mobil

Natürlich Mobil ist ein Aktionstag, der jährlich am dritten Sonntag im Juni stattfindet.
Spiel, Spaß und Sport bieten rund 34 km der Bundesstraße 27 zwischen
Heilbronn und Mosbach, die an diesem Tag für den motorisierten Verkehr
gesperrt ist.
Entlang der Strecke wird ein kurzweiliges und vielseitiges Begleitprogramm geboten.

Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.tg-odenwald.de unter "Natürlich Mobil".

Schlossfestspiele Zwingenberg

Mit den Schlossfestspielen Zwingenberg wird alljährlich im August ein Kulturereignis von Rang geboten. Fester Bestandteil des Programms ist "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber, zu dem ihn die hinter dem Schloss Zwingenberg gelegene wild-romantische Wolfsschlucht inspiriert haben soll.

 


Museen und Sammlungen

Zur Bewahrung des kulturellen Erbes bestehen im Neckar-Odenwald-Kreis rd. 40 Museen, Heimatstuben und sonstige Sammlungen. Als überregional bedeutsam ist vor allem das Odenwälder Freilandmuseum in Walldürn-Gottersdorf  zu nennen.
Ein gemeinsamer "Museumsführer" für die Odenwald-Landkreise (Neckar-Odenwald-Kreis, Odenwaldkreis, Landkreis Miltenberg) enthält eine Vielzahl von Heimatmuseen mit der Darstellung der verschiedenen Lebens-, Arbeits- und Berufsbereiche. Auch die Geschichte des römischen Grenzwalles "Limes" ist anhand örtlich vorhandener Ausgrabungen und Relikte auch in den Museen Osterburken und Elztal-Neckarburken interessant zu erleben.

Der Museumsführer ist beim Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis Fachbereich 1 - Kultur kostenlos erhältich.
(siehe Kontakte)

Eine Kurzübersicht der Museen mit Anschriften und Öffnungszeiten finden Sie unter Broschüren und Formulare.

Museumsbeauftragter

Der Neckar-Odenwald-Kreis ist einer von zwei Landkreisen in Baden-Württemberg die einen Museumsbeauftragten beschäftigen.
Der Museumsbeauftragte ist Ansprechpartner und Berater für die rund 40 Museen, Sammlungen und Heimatstuben. Er bietet vielfältige Betreuungsleistungen (z.B. Beratungen und Schulungen im Bereich des Museumsbetriebs, Vernetzung der Museen, Koordination und Öffentlichkeitsarbeit, Zusammenarbeit mit der TGO etc.) an.

Der Museumsbeaftragte des Neckar-Odenwald-Kreises ist gleichzeitig auch der Leiter des Römermuseums in Osterburken:

Dr. Jörg Scheuerbrandt
Römerplatz 2
74706 Osterburken
Telefon: 06291/415266

Weitere Informationen:

www.am-limes-grenzenlos.de

www.museen-im-odenwald.de

www.roemermuseum-osterburken.de


Erwachsenenbildung

Die Erwachsenenbildung im Neckar-Odenwald-Kreis wird neben dem in der Arbeitsgemeinschaft für berufliche Fortbildung zusammengeschlossenen Bildungsträger vor allem durch die Volkshochschulen Mosbach und Buchen gepflegt.
Vielfältige Angebote aus allen Lebens- und Bildungsbereichen, vom Hobby bis zur beruflichen Qualifikation werden angeboten.
Finanziell getragen werden die Volkshochschulen vor allem durch die Gemeinden und den Neckar-Odenwald-Kreis.

 

Kreisarchiv

Das Kreisarchiv des Neckar-Odenwald-Kreises

  • Bewertet archivreifes Verwaltungsschriftgut, übernimmt und erschließt Archivgut
  • Erstellt Sammlungen zur Ergänzungsdokumentation (Druckschriften, Karten, Plakate, Bild-, Film- und Tondokumente, Nachlässe etc.)
  • Unterhält eine Archivbibliothek
  • Stellt die Archivbestände für die Benutzer bereit
  • Erweitert durch eigene Aktivitäten das kulturelle Angebot des Neckar-Odenwald-Kreises (Historikertag, historische Buchreihe)
  • Unterstützt die kreisangehörigen Städte und Gemeinden in archivfachlichen Fragen
  • Führt die Verwaltungsbibliothek des Landratsamtes

Das Kreisarchiv besteht seit 1999. Es ist das "Gedächtnis des Landkreises".

Die Bestände des Kreisarchivs stehen den Benutzern gemäß Archivordnung zur Einsicht zur Verfügung. Die Archivbenutzer werden fachlich beraten und betreut.

Die Einsichtnahme in Archivalien des Kreisarchivs für wissenschaftliche und heimatgeschichtliche Zwecke ist gebührenfrei. In allen anderen Fällen richtet sich die Erhebung der Gebühren und Auslagen nach der Gebührensatzung des Neckar-Odenwald-Kreises.

Das Kreisarchiv ist im Rahmen der kommunalen Archivpflege für die nicht hauptamtlich besetzten Stadt- und Gemeindearchive im Neckar-Odenwald-Kreis beratend und unterstützend tätig. Es betreut die Verwaltungsbibliothek des Landratsamtes.

Kurzübersicht über die Bestände des Kreisarchivs:

A - Bestände: Kreisverband Mosbach
B - Bestände: Bezirksämter Mosbach, Buchen und Adelsheim
C - Bestände: Landratsämter Mosbach und Buchen
D - Bestände: Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis
J - Bestände:  Sammlungen
P - Bestände: Deposita (z.B. Badische Neckarzeitung 1873-1936)
Q - Bestände: Nachlässe ( z.B. Nachlass Wolfgang Palm)
R - Bestände: AV-Archiv
Y - Bestände: Mikrofilme

Darüber hinaus fördert das Kreisarchiv die Erforschung und die Kenntnis der Kreisgeschichte durch Veranstaltungen und Publikationen:

Das Kreisarchiv arbeitet projektbezogen mit anderen kulturellen Einrichtungen des Neckar-Odenwald-Kreises zusammen.


Das Kreisarchiv hat folgende Öffnungszeiten:

Dienstag       09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag  14.00 -  17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Das Kreisarchiv befindet sich im UG des Gebäudes 3 des Landratsamts.